Auszug aus dem Jahresbericht 1974 / 75

Notizen aus dem Landheim

Wie der bis auf die letzen Tage des Schuljahres 1974 / 75 ausgebuchte Terminkalender für das Landheim in Holzhausen zeigt, hält der Landheim-Boom unverändert an.

Dabei kommen aus pädagogischen Gründen für die Belegung des Landheimes nur 5., 6. und 7. Klaßen sowie die Klaßenstufen 10, 11 und - falls keine Abiturfahrt vorgesehen ist - auch 12 in Frage. Den Schülern der 8. und 9. Klaßen, die ja im jeweiligen Schuljahr zum Schikurs fahren, ginge durch einen zusätzlichen Landheimaufenthalt zuviel Unterrichtszeit verloren.

Besonders bemerkenswert ist die Initiative einiger 10. und 11. Klaßen, die im April und Mai dieses Jahres mit viel Fantasie und Schweiß den Schlafsaal C des Landheims renovierten.

Zum Schluß ein weiterer Lichtblick:
Der Landheimverein befindet sich in Verhandlungen mit einem Rentnerehepaar, das, nachdem das Landheim eine Reihe von Jahren nicht bewirtschaftet war, wieder für eine Verköstigung der Schüler im Landheim sorgen will. Nach dem bisherigen Gang der Gespräche ist zu erwarten, daß bereits ab Mitte Mai mit der kontinuierlichen Bewirtschaftung begonnen werden kann.

O. Lankes